Vita

VITA (PDF)

(c) Nina JF Gauss

Staatsbürgerschaft: Österreich
Geburtsort:
Wien
Spielalter: 30-40
Geburtsjahr: 1978
Körpergröße: 175cm
Haarfarbe: Schwarzbraun
Haarlänge: Lang
Augenfarbe: Braun
Stimmlage: Alt
Sprachen: Englisch (NativeLevel), Italienisch (Basic)
Sportarten: Reiten / Schwimmen / Laufen
Führerschein: B (mit Code 111 -> Motorräder bis 125ccm)
Sonstiges: Tattoos (beide Schultern)

TV/FILM

2018

2018         „TABU“ (Kurzfilm), Regie: Thomas Orth

2017

2017          „Tim Turbo“ (WebSerie), Regie: Moritz Stieber
2017          „Du, Fatal“ (Kurzfilm), Regie: Timothy Bidwell
2017          „SPLIT“ (Kurzfilm), Regie: Ekaterina Kormilitsyna


2016

2016          „Cop Stories – Stille Nacht“ (Spielfilm/Gebhardt Productions/ORF), Regie: Barbara Eder
2016          „Medystopia“ (Kurzfilm / FH Salzburg), Regie: Jan Köllges
2016          „Ich Weiss“ (Kurzfilm), Regie: Ewa Sklodowska
2016          „Dandelion“ (Kurzfilm / FH Salzburg), Regie: Shereen Deen, Sandra Hofer
2016          „Home“ (Kurzfilm / Edinburgh Napier University), Regie: Daniela Tatto
2016          „Hello Au Revoir“ (Feature / JCP, Zelica Films), Regie: Jason Croot
2016          „Paranormal Shades“ (Spielfilm / Wild Rebel Productions), Regie: Wolf Morrison

2015

2015           “ Jigsaw Feeling“ (Kurzfilm / Trevo Films), Regie: Emilio Soberino
2015           „Desolation“ (Kurzfilm / FH Salzburg), Regie: Kerstin Glachs
2015           „Hyazinth“ (Kurzfilm / FH Salzburg), Regie: Eric Weglehner
2015           „A Faustian Affair“ (Kurzfilm / New Fangled Films), Regie: Craig Loughlin
2015           „Labyrinth“ (Spielfilm / Wiener Kult), Regie: Jacky Surowitz
2015           „Subject“ (Feature / Garden Gate Arts), Regie: Sarah Barker
2015           „Stefanie“ (Kurzfilm), Regie: Rittig/Habibzadeh/Velinova
2015           „Veneranda“ (Kurzfilm), Regie: Rossana Masuello

2014

2014           „Überlist“ (Kurzfilm / Sopogro), Regie: J. Warpechowski
2014            „In Gefahr“ (Serie / Sat1), Regie: Jörg Schmidt
2014            „Schicksale“ (Serie / Sat1), Regie: Andreas Ruhmland
2014            „Cleaner“ (Kurzfilm), Regie: Christopher Lettner
2014            „Die Waffen Nieder“ (TV-Lesereihe), Regie: Aschauer/Eppensteiner/Schachinger

2013

2013            „Sans Titre“ (Kurzfilm), Regie: Patrik Howanitz
2013           „Cornelia“ (Serien-Pilot / Mufim Media), Regie: Julian Pöschl, Phillip B. Bauer
2013           „Artefakte“ (Kurzfilm / VeloMedia TV), Regie: Roland Kalusa
2013           „Perfektes Timing“ (Short / Candy Frame Productions), Regie: Alexander Vafiopoulos
2013           „Übernacht“ (Spielfilm / Sopogro), Regie: Jolanta Warpechowski
2013           „Dream Boy“ (Kurzfilm), Regie: Ute Mörtl
2013           „Im Haus“ (Kurzfilm), Regie: Philip Drobar
2013           „Blaukopf“ (Serien-Pilot / WP Films), Regie: Thomas Scherer
2013           „Überall und Nirgendwo“ (Kurzfilm), Regie: Virginia Janus

2012

2012            „Snapped“ (Kurzfilm / Grumpy Girl Productions), Regie: Andie Katschthaler

THEATER

2017             HINTER DER TÜR                (Theater BRETT/“Anna Molnar“/HR)                   Regie: András Léner
2011-13       DAS WEITE LAND                (Burgtheater Wien/“Hotelgast“/NR)                     Regie: Alvis Hermanis
2000            THE JUNGLE BOOK              (Scott Studio Theatre/“Kaa“/NR)                           Regie: George White
1999            MOTHER COURAGE             (Scott Studio Theatre/“Kathrin“/NR)                   Regie: George White
1997            DEATHTRAP                            (Scott Studio Theatre/“Helga TenDorp“/NR)   Regie: Roland Myers

SPRECHER / VOICEOVER

2015             „Afrikas Frauen“ (VoiceOver für TV-Doku / Clever Contents / ORF2)
2015             „Machinima“ (VoiceOver für Animationsfilm), Regie: Connor Thompson
2014            „The Paragon Gate“ (VoiceOver für Feature / Sliding Films), Regie: James Martin Buck

KÜNSTLERISCHE AUSBILDUNG

2017 – 2018         Studio der Erfahrungen / Schauspielakademie Elfriede Ott / Wien
1997 – 2001        Hastings College / Bachelorstudium Dramatic Arts (Diplom 2001) / Hastings, U.S.
1995 – 1996        Prayner Konservatorium / Wien